Weiterer Ruderwechsel beim Traditionsverein der Oettinger Schützen

Vorstand Kgl. priv. Hauptschützengesellschaft

Von links: Sportwart Johannes Knoll, Schatzmeisterin Laura Beutel, 1. Schützenmeister Christoph Sailer, Schriftführerin Tanja Sailer, 2. Schützenmeister Günther Zapke.

Am Samstag, 28.08.2021 fand die alljährliche Generalversammlung der Oettinger Schützengesellschaft im eigenen Festsaal statt, zu der fristgerecht eingeladen wurde. Natürlich galt die jedem bekannte „3G-Regel“.


Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern zeichnete sich der Abend durch anstehende Neuwahlen, die Anwesenheit vom zweiten Bürgermeister der Stadt Oettingen, Markus Eisenbarth, sowie Gau-Ehrenschützenmeister und Bezirksehrenmitglied Eduard Beutel und Gau-Ehrenmitglied Manfred Raab aus.


Nach der Begrüßung durch den jungen ersten Schützenmeister Christoph Sailer gedachten alle Anwesenden ehrenvoll der verstorbenen Mitglieder. Anschließend wurde das Protokoll der letzten Generalversammlung verlesen, gegen welches keine Einwände erhoben wurden. Nahtlos ging es zum Bericht des ersten Schützenmeisters über, der aufgrund der noch immer andauernden pandemischen Lage leider gering ausfiel: das vereinseigene Equipment konnte erweitert werden, vor allem das Lichtgewehr und die Jugend wurden hier bedacht. Des Weiteren konnten lediglich zwei Veranstaltungen im vergangenen stattfinden, ein geselliger Brotzeitabend und ein internes Oktoberfest. Außerdem wurden im Vereinsheim am Schießwasen seit Dezember die Toiletten umgebaut und erneuert. Sailer bedankte sich im Besonderen bei Markus Däubler und Heinz Winter für ihren Einsatz, dem anonymen Material-Spender, der Sparkasse Oettingen für einen Zuschuss und der Firma Friedrich Bittner, Inhaber Thomas Bittner, welche kurzfristig eingesprungen ist. Trotz der Pandemie konnte ein steter Mitgliederzuwachs verzeichnet werden.


Anschließend folgten der Bericht des Sportwarts Johannes Knoll, sowie der Schatzmeisterin Laura Beutel und der Kassenprüfer. Die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.


Vor der kurzen Pause hielt der zweite Bürgermeister, Markus Eisenbarth, eine Grußrede, in der er auf die traditionsreiche Vereinsgeschichte und die Geselligkeit des wohl ältesten Vereins in Oettingen einging.


Mit frischer Luft gestärkt steuerte die Versammlung nun auf die Neuwahlen zu.


Der Wahlausschuss wurde gebildet von Markus Eisenbarth, Armin Sailer, Josef Ruhland und Peter Czuppa. Geheim gewählt wurden in der Vorstandschaft turnusmäßig für zwei Jahre folgende Posten: 2. Schützenmeister: Günther Zapke (einstimmig) und Schatzmeister*in: Laura Beutel (29 Stimmen dafür, eine Enthaltung). Außerturnusmäßig wurde neu gewählt für ein Jahr der Posten des Schriftführers: Tanja Sailer (einstimmig).


Per Akklamation wurden der Gesellschaftsausschuss mit Sabine Beutel (einstimmig), Markus Däubler (29 Stimmen dafür, eine Enthaltung), Wolfgang Gröschl (einstimmig), Volker Sailer (29 Stimmen dafür, eine Enthaltung) und Michael Beutel (29 Stimmen dafür, eine Enthaltung) , sowie die Kassenprüfer mit Thomas Fink in Abwesenheit (einstimmig) und Thomas Greiner (29 Stimmen dafür, eine Enthaltung) gewählt.


Sailer bedankte sich beim Wahlausschuss, der bisherigen Vorstandschaft und den Ausschussmitgliedern und beglückwünschte die neuen Amtsinhaber. Nach Bedauern über die Pandemie und einem weiterhin positiven, starken Ausblick auf die kommende Saison schloss der erste Schützenmeister Christoph Sailer die gut besuchte Versammlung.


drucken nach oben