Verkehrsüberwachungsfirma „blitzt“ in verkehrsberuhigten Bereichen 

 

Noch immer ereignen sich im Straßenverkehr viel zu viele Unfälle, bei denen Menschen verletzt oder sogar getötet werden. Polizei und Schulen leisten wichtige Verkehrserziehungsarbeit in Kindergärten und Schulen und führen regelmäßig besondere Aktionen zur Verkehrssicherheit durch. Doch die Erfahrung hat gezeigt, Aufklärungsaktionen und Verkehrserziehung allein sind hier nicht ausreichend. Zum Schutze des Lebens und der Gesundheit, insbesondere der schwächeren Verkehrsteilnehmenden, sind zusätzliche Maßnahmen zur Verkehrsüberwachung erforderlich.

 

Aus diesem Grund soll in der Stadt Oettingen die Geschwindigkeitsüberwachung ausgeweitet werden. Vor allem Bereiche, an denen vermehrt schwächere Verkehrsteilnehmende wie Fußgänger*innen oder Radfahrende unterwegs sind oder bei denen die Geschwindigkeitsbeschränkung in einem nicht hinnehmbaren Maß missachtet werden, sollen verstärkt mit „Blitzern“ überwacht werden. Mit dieser Maßnahme kommt die Stadtverwaltung auch vielen Forderungen der Bürger*innen nach.

Die Standorte, an denen die beauftragte Verkehrsüberwachungsfirma Radarkontrollen durchführt, wurden in Absprache mit der Polizei festgelegt. Dabei handelt es sich überwiegend um Gefahrenstellen und Unfallschwerpunkte, Spielstraßen und Tempo-30-Zonen sowie Messstellen im Bereich von Schulen und Kindergärten.

 

Wer sich als Auto- oder Motorradfahrer nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbegrenzungen hält, muss mit einer Geldstrafe und unter Umständen mit Punkten oder gar einem Fahrverbot  rechnen.

 

Aktueller Bußgeldkatalog für eine Geschwindigkeits­überschreitung innerorts

Stand: 09.11.21

Über­schrei­tung (in­ner­orts)

Buß­geld (€)

Punk­te

Fahr­ver­bot

bis 10 km/h

30.-

0

nein

11 – 15 km/h

50.-

0

nein

16 – 20 km/h

70.-

0

nein

21 – 25 km/h

115.-

1

nein

26 – 30 km/h

180.-

1

(1 Mo­­nat)*

31 – 40 km/h

260.-

2

1 Mo­nat*

41 – 50 km/h

400.-

2

1 Mo­nat

51 – 60 km/h

560.-

2

2 Mo­nate

61 – 70 km/h

700.-

2

3 Mo­nate

über 70 km/h

800.-

2

3 Mo­nate

 

*Ein Fahrverbot gibt es hier in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

 

Die Stadt Oettingen appelliert an alle Kraftfahrzeugführer:

Passen Sie Ihre Fahrweise den vorgeschriebenen Geschwindigkeiten sowie den besonderen Umständen wie Nässe, Glatteis oder Lichtverhältnisse an! Dies trägt zur  Sicherheit der Kinder, Fußgänger und Radfahrer bei! Zugleich wird die Lärmbelastung gesenkt, die Luftqualität verbessert und unser aller Lebensqualität erhöht.

drucken nach oben