Trainingsbeginn beim TSV Oettingen Abteilung Karate

Karate

Die Corona-Zwangspause hatte große Teile des sozialen Lebens in Deutschland weit über den Winter hinaus zum Erliegen gebracht. Genauso wurde auch das Karate-Training beim Oettinger TSV ausgebremst. Der zehrende Kampf gegen die Corona Pandemie zeigt aber endlich Früchte und die Infektionszahlen sind zum Glück wieder deutlich zurückgegangen. Nun dürfen auch die Karateka endlich wieder loslegen. Das Training konnte wieder gestartet werden und alle können sich mit großer Leidenschaft wieder dem sportlichen Kampf widmen.

 

Aufgrund der weiterhin gegebenen Unsicherheit durch Corona wird es dieses Jahr dennoch keinen eigenen Anfängerkurs geben. Wer aber nach Monaten des Stillstandes sich auch endlich wieder nach neuen sportlichen Herausforderungen sehnt, ist dennoch herzlich willkommen. Das Training wird so gestaltet, dass das Mittrainieren für Einsteiger und Kinder ab neun Jahre möglich ist.

Karatetraining schult Koordination und Körperwahrnehmung, sowie die mentale Stabilität auch in schwierigen Situationen. Mobilität und Schnellkraft sind weitere wichtige Trainingsbestandteile.

 

Wenn es die Umstände erlauben, werden in der Gruppe neben Karate auch wieder verschiedene Aktivitäten wie Teilnahmen an Lehrgängen, Bergwanderungen und Zeltlager organisiert.

 

Für ein Schnuppertraining können sich Interessierte an Torsten Kaumeier (Telefon 09082 / 921218, Mail: torsten.kaumeier@freenet.de) wenden, Ansprechpartner für das Kindertraining ist Alexander Scheitza (Telefon 09082 / 911817, Mail: alex.scheitza@posteo.de).

drucken nach oben