Neujahrsgrüße aus Rochechouart

Rochechouart

Neujahrsgrüße aus Rochechouart


Liebe Mitglieder, liebe Freunde und liebe Interessierte an der Städtepartnerschaft mit Rochechouart in Frankreich

zum Jahresbeginn möchten wir Sie sehr herzlich grüßen, verbunden mit den besten Wünschen für das noch junge, neue Jahr 2022.  

Leider können wir nicht wie sonst in unserem Neujahrsgruß auf viele gemeinsame Veranstaltungen zurückblicken und darüber berichten. Die Pandemie hat auch in unser Vereinsleben einschneidend eingegriffen. Vieles, eigentlich fast alles an geplanten Begegnungen, die normalerweise das Vereinsjahr gestalten, konnte nicht oder nur im kleinsten Rahmen durchgeführt werden.

So wurde 2021 die Mitgliederversammlung zwar wieder in Präsenz, aber erst Mitte des Jahres durchgeführt. Ebenso fand eine reduzierte Aktion der jährlichen Flursäuberung statt, wo einzelne Minigruppen unseres Vereins aktiv waren.

Doch unsere großen Veranstaltungen wie die Nachfeier unseres 15-jährigen Partnerschaftsjubiläums an Pfingsten oder der Jugendaustausch Anfang August mussten abermals schweren Herzens abgesagt werden.

Lange Zeit ruhten all unsere Hoffnungen für ein persönliches Treffen hier in Oettingen auf dem Weihnachtsmarkt, und fast hätte es geklappt. Unsere Musketiere hatten schon begonnen, die Waren für ihren Stand zu beschaffen, da ereilte uns die Absage des Weihnachtsmarktes.

Beide Seiten waren tief betrübt davon.

 

Bekanntlich macht Not aber auch erfinderisch:

So konnten sich im April die beiden neu gewählten Bürgermeister von Rochechouart und von Oettingen in einer Videokonferenz zum ersten Mal kennenlernen und sich über aktuell anstehende Projekte in der jeweiligen Kommune austauschen.

Es war ein sehr konstruktives und freundschaftliches Gespräch; zwischen den Zeilen war stets deutlich herauszuhören, wie sehr man die persönlichen Begegnungen vermisst und wieder herbeisehnt.

 Grossansicht in neuem Fenster: Videokonferenz Rochechouart 2021

Im Gespräch
in Frankreich (von links.): Schriftführerin Anne-Christine Delage, Bürgermeisterin Anne Marie Almoster Rodrigues, 1. Vors. Comité Marylène Penichou, Beirätin Christine Normand.
In Oettingen: 1. Vors. Doris Thalhofer, Bürgermeister Thomas Heydecker, 2. Vors. Ulla Hopf.

 

Dann fuhren Anfang August zwei Oettinger Damen (Frau Thalhofer und Frau Benedikter) privat nach Rochechouart, um eine Woche jeweils bei ihren Freunden zu verbringen. Es hatte sich dort allerdings sehr schnell herumgesprochen, dass Besuch aus Oettingen gekommen war, und man wurde auf der Straße immer wieder freudig begrüßt und wo es nur ging eingeladen.

Highlights der Besuchswoche war gleich am Sonntag, den 1. August das Abschlusskonzert des „Labyrinthe de la voix“. Unsere Freunde hatten Karten reserviert und wir verbrachten einen zwar etwas frischen, aber doch wunderschönen Abend hinter dem Schloss, wo die Bühne aufgebaut war.

Es waren hochkarätige Gäste in Rochechouart: Auf Einladung der Bürgermeisterin und ihres Amtsvorgängers Jean-Marie Rougier verbrachte der französische Expräsident Francois Hollande mit seiner Lebensgefährtin Julie Gayet (eine in Frankreich sehr bekannte Schauspielerin) einen Tag in Rochechouart und besuchte zum Abschluss abends noch das Konzert von Nadau.

 

Auch ein Erinnerungsfoto mit „Monsieur le Président“, wie er noch immer genannt wurde, durfte nicht fehlen!

 

Grossansicht in neuem Fenster: Konzert in Rochechouart 2021

 

 

 

 

 

Nach dem Konzert von Nadau (von links):

Francois Hollande, Doris Thalhofer, Marylène Penichou, Jean-Marie Rougier

 

Der zweite Höhepunkt des Aufenthalts war ein gemeinsames Abendessen mit der Bürgermeisterin und dem Comité von Rochechouart. Das Comité hatte alle dazu eingeladen! Es war seit langem die erste Gelegenheit, sich in dieser doch recht ausgedehnten Runde persönlich treffen zu dürfen.

Wir denken, die Bilder sprechen für sich!

 

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Empfang in Rochechouart 2       Grossansicht in neuem Fenster: Empfang in Rochechouart 2021 1

 

 

 

 

 

Natürlich haben wir auch auf unsere deutsch-französische Freundschaft angestoßen!

 

Wir alle hoffen und wünschen, dass das Jahr 2022 uns endlich die ersehnten persönlichen Begegnungen bringen wird, auf die wir nun schon seit gefühlten Ewigkeiten verzichten müssen. Sei es mit der großen Delegation über Pfingsten (03.06. – 07.06.2022) in Rochechouart oder beim Jugendaustausch Anfang August 2022 in Oettingen, oder beim Oettinger Christkindlesmarkt 2022 – wir beginnen auf beiden Seiten der Grenze, die jeweiligen Veranstaltungen zu planen.

 

Wir freuen uns darauf, gemeinsam ein neues Kapitel unserer Städtepartnerschaft schreiben zu können sowie bestehende Kontakte wieder aufzufrischen, zu vertiefen oder neu zu knüpfen!

 

 

Mit den besten Wünschen für ein gesundes Jahr 2022 mit vielen persönlichen Begegnungen grüßen wir Sie im Namen der gesamten Vorstandschaft.

                                         

  

Doris Thalhofer                                                                  Ulla Hopf

(1. Vorsitzende)                                                                 (2. Vorsitzende)

drucken nach oben