Das alte Gymnasium

Das Gebäude wurde 1724 unter Albrecht Ernst II. von Johann Christian Lüttich erbaut. Es beherbergte die 1563 gegründete Lateinschule und sollte der Ausbildung des Pfarrer- und Beamtennachwuchses dienen, wie die Inschrift auf der Nordseite besagt. Die Westseite ist durch eine Nische mit Muschelabschluss geziert, in der jedoch nie eine Statue stand.

Heute sind in dem Gebäude die Volkshochschule, ein Seniorenzentrum und das Jakobuszimmer der evangelischen Kirchengemeinde untergebracht.

 

drucken nach oben