Glockeneinholung in Heuberg

Glocken Heuberg

 

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit: Die Heuberger Kirche St.

Bartholomäus bekommt vier neue Glocken. Das heißt, drei neu gegossene Glocken und die vierte Glocke aus dem Jahr 1750 hat wieder nach hause gefunden.

 

Mit einem festlichen Zug wurden die geschmückten Glocken vom Ortseingang Bettendorf bis zur Kirche geleitet. Zuerst hört man nur etwas Bläsermusik, dann sieht man den festlichen Zug kommen, den Posaunenchor voraus, der sich vom Dorfeingang Bettendorf in Richtung Kirche zum alten Schulhaus / Wette bewegt. Anschließend Pfr. Markus Paulsteiner und Pfr. Günther Niekel mit den beiden Glockengießern Hermann und Christoph Schmitt. Die Bürgermeisterin Petra Wagner, Ortssprecher Rudolf Österle, im Anschluss Feuerwehr, Veteranenverein und Kindergottesdienst. Dann kommen die lang ersehnten vier Glocken, die in Zukunft vom Turm der  St. Bartholomäus-Kirche klingen sollen.Glocken Heuberg

 

Sie werden auf zwei alten Wägen von prächtig geschmückten Traktoren gezogen und glänzen mit der Sonne um die Wette. Nach einer Ansprache von Pfr. Paulsteiner, einigen Liedern, dem Vater unser und dem Segen folgten noch einige Grußworte von Pfr. Niekel, den Glockengießern und Bürgermeisterin Wagner. Anschließend konnte man die neuen Glocken in aller Ruhe bewundern und sich bei Würstchen und Getränken erfrischen und noch gemütlich beieinander sitzen.

 

Zum ersten Mal wird das neue Geläut bei einem Festgottesdienst am Erntedankfest, 07. Oktober, um 14 Uhr erklingen.

drucken nach oben