Frische Farbe und neuer Wind im Oettinger Juze

Juze

 

Seit den Neuwahlen des Juze-Vorstandes im Februar und dem Arbeitsbegeinn von Maren Stuwe, der neuen Gemeindejugendpflegerin für die Stadt Oettingen im Mai, ist viel passiert in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums.

 

Dieses soll wieder mehr in den Mittelpunkt des Interesses der Oettinger Kinder und Jugendlichen ab 12 Jahren rücken. Die obere Etage wird zukünftig wieder für den "Offenen Treff" zur Verfügung stehen. Dort können sich Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren drei Mal wöchentlich treffen. Hier hat auch die Gemeindejugendpflegerin Maren Stuwe, Mitarbeiterin der katholischen Jugendfürsorge, ihr Büro.

 

Als Gemeindejugendpflegerin vertritt sie die Interessen der Kinder und Jugendlichen der Stadt Oettingen. Sie unterstützt diese in der Umsetzung eigener Ideen und hat für deren Anliegen, Sorgen und Probleme immer ein offenes Ohr. Frau Maren Stuwe ist Dienstag, Mittwoch und Freitag von 14 - 19 Uhr, sowie nach Absprache (Tel. 09082 911 840), anzutreffen.

 

Die Räumlichkeiten im Erdgeschoss sind nach wie vor in den Händen des Juze-Vereins, der diese für Treffen, Partys und Veranstaltungen aller Art nutzt.

 

Im Rahmen der Neugestaltung wurden alte Sachen entrümpelt und die obere Etage hat einen neuen Anstrich erhalten. Bei dieser Aktion hatte die Gemeindejugendpflegerin tatkräftig Unterstützung von Jugendlichen aus dem Verein. Nun fehlt es noch an der Ausgestaltung der oberen Räume und genau hier dürfen die Kids gerne selbst Hand anlegen.

 

 

drucken nach oben