Bebauungsplan Nr. 53 für das Sondergebiet „Montessori-Schule“ in der Stadt Oettingen i. Bay.

Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Symbolbild

BEKANNTMACHUNG

 

 Der Stadtrat der Stadt Oettingen i. Bay. hat in seiner Sitzung vom 24.05.2017 beschlossen, für das Sondergebiet „Montessori-Schule", das wie folgt umgrenzt ist:

 

 

  • im Norden durch eine gedachte Parallele in einem Abstand von ca. 74,5 m nördlich zur Goethestraße,
  • im Osten durch das Sondergebiet Nr. 48 „Heizkraftwerk Oettingen“,
  • im Westen durch die Ostgrenzen der Grundstücke Fl.Nrn. 1341/8 – 1341/10 jeweils der Gemarkung Oettingen,
  • im Süden durch die Goethestraße (Grundstück Fl.Nr. 1340/10 Gemarkung Oettingen),

 

und eine Teilfläche des Grundstückes Fl.Nr. 1346 der Gemarkung Oettingen beinhaltet, einen Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren nach § 13 a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und ohne Erstellung eines Umweltberichtes nach § 2 a BauGB aufzustellen.

 

Es ist beabsichtigt, im Geltungsbereich des Bebauungsplanes ein Sondergebiet (SO) nach § 11 BauNVO mit Zweckbestimmung „Schule“ auszuweisen. Im Bebauungsplan für das Sondergebiet "Montessori-Schule" ist der Grünordnungsplan integriert.

 

Mit der Erarbeitung des Bebauungsplanentwurfes wurde das Planungsbüro Godts, Römerstraße 6, 73467 Kirchheim a. Ries, beauftragt.

 

  1. Der Bebauungsplanentwurf vom 24.05.2017 sowie die dazugehörige Begründung vom 24.05.2017 können in der Zeit

 

vom 12.06.2017 bis einschließlich 13.07.2017

 

bei der Stadtverwaltung in Oettingen i. Bay., Schloßstraße 36 (Rathaus), 1. Stock, Zimmer-Nr. 101 (Sekretariat), während der Dienststunden eingesehen werden. Auf Wunsch wird die Planung erläutert. Gleichzeitig ist Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben.

 

 

Oettingen i. Bay., 29.05.2017

Stadt Oettingen i. Bay.

 

 

 

Petra Wagner

Erste Bürgermeisterin

 

 

 

 

 

drucken nach oben