Baumfällarbeiten im Wörnitzfreibad

Baumfällarbeiten

 

Bei der Neugestaltung des Flussbades wurden die Kiefern im Nichtschwimmerbereich hervorragend in das neue Holzdeck integriert. Bereits in den Sommermonaten zeigte sich jedoch, dass die Bäume durch die Baumaßnahmen in Mitleidenschaft gezogen worden sind, was sich durch braune Nadeln allen Badbesuchern zeigte.

 

Mit intensiver Wässerung und Düngung der Bäume versuchte man alles, um diesen Vorgang zu stoppen. Nach Schließung des Freibades war das Ablösen von Rinde zu beobachten. Bei genauerer Untersuchung der Kiefern wurde ein durchgängiger Befall mit dem Borkenkäfer festgestellt. Dies bedeutet, dass die Bäume nicht mehr zu retten waren. Aus diesem Grund mussten sie leider gefällt werden.

 

Als neue Schattenspender werden nun neue Bäume gepflanzt. Mit der Auswahl von Spitzahorn soll ein standortgerechter Ersatz geschaffen werden.

drucken nach oben