Der Stein rollt: Wichtige Schritte für Oettinger Bürgerladen geschafft

“Wird das doch nichts mit dem Bürgerladen für Oettingen?” So manch einer mag sich das inzwischen gefragt haben. Zugegeben, nach außen hin war es lange ruhig um das Thema Bürgerladen. Aber hinter den Kulissen ist viel passiert: Ende Juni wurde die "Oettinger Bürgerladen UG" gegründet, mit Lisa Scheller und Hermann Laznicka zwei engagierte Geschäftsführer gefunden und die weitere Planung vorangetrieben. 

Viele wichtige Schritte, die unabdingbare Bedingungen für ein solches Vorhaben sind, wurden also bereits gemacht. Die ehemals optimistischen Pläne, den Laden bereits im Sommer 2021 zu eröffnen, kann die UG leider nicht verwirklichen. Dennoch sind die Gesellschafter und Mitglieder des Arbeitskreises voller Eifer dabei, ihre Ideen für eine barrierefreie, regionale und gemeinschaftlich organisierte Einkaufsalternative umzusetzen. Jetzt gilt es die Standortfrage abschließend zu klären. 

Dann wird es auch neue Informationen für alle Interessierten dazu geben, wie man sich als stiller Gesellschafter und Unterstützer am Oettinger Bürgerladen beteiligen kann.

drucken nach oben